Leipzig

Leipzig

 

Am 12. Juli 2016 findet unser nächster Vortrag im 3D-Raumbildclub Berlin statt. Zu sehen gibt es diesmal einen Gemeinschaftsvortrag von Eberhard Gehrke und Bernd Paksa über die alte Messestadt Leipzig. Bei einem Rundgang durch Leipzig lernen wir einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen wie z.B. „Auerbachs Keller“, das Völkerschlachtdenkmal, die Thomaskirche u.v.m. Anschließend besuchen wir den Zoologischen Garten, weithin bekannt durch die Fernsehsendung „Elefant, Tiger & Co.“ Der Besuch Europas größter Tropenhalle, dem „Gondwanaland“, und der 2001 eröffnete weltgrößte Menschenaffenanlage „Pongoland“ ist ein Muss.
Beginn der Veranstaltung ist am 12. Juli 2016 um 20:00 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr. Besuchen Sie uns im Kleinen Vortragssaal im Museum Europäischer Kulturen.
Schauen Sie sich hier ein paar Bilder aus dem Vortrag an und lesen Sie weiter um mehr Details über diesen Vortrag zu erfahren.

 

Leipzig - Eberhard Gehrke und Bernd Paksa

PelzhandelBereits 1015 wurde Leipzig das erste Mal Urkundlich erwähnt. Etwas später, um 1165 bekam Leipzig das Stadtrecht und Marktprivilegien. Damit setzte eine rasante Entwicklung zu einem der wichtigsten Handelsplätze ein und Leipzig wurde ein bis heute bedeutender Messestandort. Seit dem Mittelalter mit dem Pelzhandel verknüpft beheimatet Leipzig auch eine der ältesten Universitäten. Der Buchdruck hat hier Tradition und es verwundert nicht, dass hier so bedeutende Verlage wie Brockhaus, Reclam, Kiepenheuer, Seeman, Teubner und viele andere ansässig geworden sind.


Auerbachs KellerGoethe verbrachte hier drei stürmische Studienjahre. Leipzig und der Brocken sind der einzige reale Bezug in seinem später erschienen Faust I. Der historische Faust verweilte wirklich kurz in Leipzig, hatte aber mit „Auerbachs Keller“ nichts zu tun. Ein findiger Wirt ließ 1625 die Tafeln mit den Faustmotiven anbringen, welche Goethe wohl veranlassten, diesen ihm gut bekannten Weinkeller, im Faust aufzunehmen.


035Kulturell ist Leipzig auch mit so bedeutenden Musikern und Komponisten wie Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, dem Gewandhausorchester und dem Thomanerchor verbunden. Weniger bekannt ist, dass auch Richard Wagner in Leipzig geboren wurde.

 


VölkerschlachrtsdenkmalDas Völkerschlachtdenkmal erinnert an die Befreiungskriege, die hier mit der siegreichen Schlacht durch die verbündeten Heere Österreichs, Preußens, Russlands, Schwedens und Sachsens gegen Napoleon einen Höhepunkt fanden.

 


Kopfbahnhof Durch die Industrialisierung im 19. Jahrhundert war es nötig eine Eisenbahnlinie zu bauen und es wurde schon 1839 die erste Fernbahnstrecke Deutschlands zwischen Dresden und Leipzig in Betrieb genommen. Schnell wurde Leipzig zum wichtigsten Verkehrsknotenpunkt in Mitteldeutschland, welches von 1902 bis 1905 zum Bau des seinerzeit größten Kopfbahnhofes in Europa führte. In den 1990ziger Jahren wurde er renoviert und zu einem Shopping-Center ausgebaut.


Pongoland1878 eröffnete der Leipziger Zoologische Garten seine Pforten. Berühmt wurde er durch seine Raubkatzenzucht und führt das internationale Zuchtbuch für Löwen und Tiger. In letzter Zeit wurde er vor allem durch die Fernsehsendung „Elefant, Tiger & Co.“ bekannt. Da die längst veralteten Gehege schon in den 1990er Jahren stark sanierungsbedürftig waren und auch nicht mehr den Anforderungen an moderne Tierhaltung entsprachen, beschloss man einen Masterplan zu dessen Sanierung und Modernisierung. 2001 eröffnete das „Pongoland“, die weltgrößte Menschenaffenanlage als Teil des Wolfgang-Köhler-Primaten-Forschungszentrums. Zehn Jahre später konnte Europas größte Tropenhalle, das „Gondwanaland“, für den Besucherverkehr freigegeben werden.

Safari LodgeNeben diesen beiden Besuchermagneten gibt es auch andere Einrichtungen, wie z.B. die Safari-Lodge, wo man einer Giraffe in die Augen schauen kann, oder das Aquarium mit seinen 360° Panoramabecken.

 

Dies und vieles mehr können Sie in unserem Vortrag erleben, in 3D und in Farbe…

 

 

 

Drucken E-Mail