Cornwall - faszinierender Südwesten Englands

Cornwall ? faszinierender Südwesten Englands

 

Cornwall - faszinierender Südwesten Englands

Am 10. November 2015 um 19:30 Uhr zeigt Hannes Wirth (Hildesheim) im 3D-Raumbildclub Berlin seinen Vortrag „Cornwall – faszinierender Südwesten Englands“. Eine Rundreise durch Cornwall bietet jede Menge Abwechslung. Da ist zunächst die Küste mit ihrem entlang der gesamten Küste verlaufenden, über 1000 km langen, Fernwanderweg. Er bietet teilweise atemberaubende Blicke auf die wild zerklüftete und raue Küste. Die auffallend unzersiedelte Küste wird nur punktuell unterbrochen durch meist kompakte malerische Fischerorte.
Was wäre Cornwall ohne seine wunderschönen Landsitze und Gärten? Einige besonders beeindruckende wie z.B. die Gärten von „Lanhydrock house“, der „Trebah Garden“ mit seinen unendlich erscheinenden Hortensienbüschen und der lange Zeit verwilderte „Lost Gardens of Heligan“ sind in 3D ein Highlight.
Keltische Steinkreuze und prähistorische Monolithe sind Zeugen der lange Zeit prägenden Kultur Cornwalls.
Sie können hier eine kleine Auswahl der Bilder aus dem Vortrag sehen.
Sind Sie interessiert den ganzen Vortrag zu erleben? Besuchen Sie uns im Kleinen Vortragssaal im Museum Europäischer Kulturen.

 

 

„Cornwall – faszinierender Südwesten Englands“ – Hannes Wirth


B01 Cornwall Wirth Bedruthan Steps lBild 1Eine Rundreise durch Cornwall bietet jede Menge Abwechslung. Da ist zunächst die Küste mit ihrem entlang der gesamten Küste verlaufenden, über 1000 km langen, Fernwanderweg. Er bietet teilweise atemberaubende Blicke auf die wild zerklüftete und raue Küste wie beispielsweise bei den Bedruthan Steps im Nord-Osten oder versteckte Badebuchten mit tollen Wellen auf der Lizard Halbinsel bei Kynance Cove.

 

Bild 3 Auf Küstenwanderungen häufig anzutreffen sind auch die beindruckenden Ruinen der vielen alten Zinnminen. Sie prägten das Wirtschaftsleben Cornwalls über Jahrzehnte.

 

Bild 4Die auffallend unzersiedelte Küste wird nur punktuell unterbrochen durch meist kompakte malerische Fischerorte wie Mevagissey. Von deren Anblick können selbst die Möwen nie genug bekommen.

 

 

Bild 5Auch Mousehole mit seinen um das runde Hafenbecken aufgereihten Häusern gehört zu diesen besonders schönen Örtchen.

 

 

Bild 6In St. Ives an der Nordküste liegt sicher einer der schönsten letzten Ruhestätten die man sich vorstellen kann. Die keltischen Kreuze sind Zeugen der lange Zeit prägenden Kultur.

 

Bild 7Die Gezeiteninsel St. Michael‘s Mount ist weniger bekannt als ihr großes Vorbild Mont Saint-Michel in Frankreich, aber nicht weniger beeindruckend. Die bei Ebbe zu Fuß erreichbare Pilgerstätte genießt bis heute teilweise kultische Verehrung.

 

Bild 8In Porthleven finden wir am Hafen die wie an einer Perlenkette aufgereihten typischen Englischen Häuser mit ihren vorgezogenen und verzierten Erkern.

 

Bild 9In Cornwalls ganz zentral gelegener Hauptstadt Truro finden wir fast ein wenig großstädtisches Flair. Dazu trägt ganz sicher auch die alles überragende und auch im Inneren sehr sehenswerte Kathedrale bei.

 

 

Bild 10Wer an Cornwall denkt, der denkt ganz sicher immer auch an wunderschöne Landsitze und Gärten. Ein besonders beeindruckender Landsitz, der beides bietet ist Lanhydrock house. Hier bietet bereits das auf dem Bild abgebildete Eingangsportal eine Ahnung von der Größe der gesamten Anlage.

 


Bild 11Riesige blühende Gärten wie Trebah Garden mit seinen Hortensienbüschen soweit das Auge reicht, will man eigentlich gar nicht mehr verlassen.

 

 

Bild 12Besonders bekannt unter den Gärten sind die Lost Gardens of Heligan. Die lange Zeit verwilderten Gärten wurden seit 1991 mit viel Liebe zum Detail wieder in den Zustand der viktorianischen Zeit versetzt. Susan Hills Skulptur „The Gigant’s Head“ hat dem Garten ein werbewirksames Gesicht gegeben.

 

 

B13 Cornwall Wirth Die Reisenden lIn vielen der Gärten findet sich moderne Kunst. Manche davon ist bestens dazu geeignet die Reisenden ins rechte Licht und die passende Umgebung zu stellen.

 


Bild 14Im Landesinneren ist Cornwall stark landwirtschaftlich geprägt. Bei aufziehendem Gewitter kann eine Wanderung durch eines der Felder ein echtes Highlight der Reise werden.

 


B15 Cornwall Wirth Lanyon Quoit lInsbesondere in den Wiesen und Feldern ganz im Westen Cornwalls finden sich immer wieder beeindruckende steinerne Zeugen aus prähistorischer keltischer Zeit wie Lanyon Quoit. 

 

 

 

Drucken E-Mail